Gewitter hält Retter in Atem

Vergangene Nacht sind wir gleich zu drei Einsatzstellen ausgerückt. Andauernde Gewitter mit ergiebigem Regen haben in Teilen der Ortschaft die Kanalisation überlastet. Hierdurch kam es zu Wassereinbrüchen in mehreren Kellern im Bereich der Finkenhütte und der Schlesierstraße.Am heutigen Morgen rückten wir noch einmal aus – die Bewohnerin eines Einfamilienhauses hatte das Wasser erst am Morgen entdeckt und wurde davon überrascht.

TLF bei Waldbrand in Graste eingesetzt

Am gestrigen Montag wurde unser Tanklöschfahrzeug zu einem Waldbrand-Einsatz in Graste hinzugezogen.Gemeldet wurde eine Rauchentwicklung im Waldgebiet oberhalb der Ortschaft. Die erstausrückenden Kräfte konnten den Brand auf etwa 500 qm Fläche bestätigen und forderten einen weiteren Löschzug, sowie mehrere Tanklöschfahrzeuge für die Wasserversorgung nach.Wir versorgten das HLF 20 der Feuerwehr Lamspringe im Pendelverkehr mit Löschwasser. Der Brand konnte nach kurzer Zeit kontrolliert und abgelöscht werden.Aufgrund der hohen Waldbrand-Gefahr hat unterdessen der Feuerwehr-Flugdienst Niedersachsen am 18.04. seinen Flugbetrieb aufgenommen. Es werden nun täglich Beobachtungsflüge durchgeführt, um Wald- und Flächenbrände frühzeitig erkennen zu können.

🚒FEUERWEHR STAY HOME CHALLENGE 🏠

Wir wurden von der Jugendfeuerwehr Barienrode nominiert, vielen Dank dafür😀👍Die Jugendfeuerwehr Bodenburg startet nun gegen die Langeweile und zur Minimierung des Infektionsrisikos die FEUERWEHR STAY HOME CHALLENGE.Wir hatten 24 Stunden Zeit eine Collage aus den Fotos unserer Jugendfeuerwehrmitglieder zusammen zustellen und den Satz „Wir halten zusammen und bleiben Zuhause! Macht mit!“ kreativ zu gestalten.Da wir diese Aktion klasse finden und möchten, dass diese weiter verbreitet wird, nominieren wir:Jugendfeuerwehr der Freiwillige Feuerwehr GrasdorfWir fordern Euch auf ein kreatives Zeichnen zu setzen, um das Infektionsrisiko zu reduzieren.Ihr habt nun ebenfalls 24 Stunden Zeit ein Foto zu posten ☺️

#WIRGEGENCORONA #BLEIBTGESUND #WirBleibenZuhaus #StayAtHome

Gemeinsam sind wir stark, auf geht’s!💪Bleibt alle gesund!

Dienstbetrieb eingestellt/Osterfeuer abgesagt

Aufgrund der aktuellen Lage betreffend der Pandemie „Coronavirus“ haben wir auf Weisung der Stadtverwaltung unseren regulären Dienstbetrieb eingestellt. Dies betrifft sämtliche Ausbildungsdienste, Versammlungen und Veranstaltungen von Einsatzabteilung, Jugend- und Kinderfeuerwehr, Musikzug und Altersabteilung. Diese Maßnahmen gelten bis auf Weiteres, sind daher zeitlich nicht begrenzt und werden anhand der Lage ständig neu bewertet. Ebenfalls wurde das Osterfeuer 2020 ABGESAGT. Strauchschnitt-Annahmen finden nicht statt – „Wildanlieferungen“ sind verboten und werden zur Anzeige gebracht.

Wir bitten um Verständnis, nicht zuletzt geht es um die Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit, denn der Einsatzbetrieb geht natürlich weiter.
Bleibt gesund!

Siggi Schön erhält hohe Auszeichnung

Während der Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Hildesheim in der Werkskantine Bosch am 06.03.2020 wurde Kamerad Brandmeister Siegmund Schön für seine hervorragenden Leistungen im Feuerlöschwesen mit dem Feuerwehrehrenkreuz in Gold geehrt. Siggi ist seit 39 Jahren Jugendfeuerwehrwart und seit bereits 30 Jahren stellv. Kreisjugendfeuerwehrwart des Landkreises Hildesheim.
Wir gratulieren unserem Kameraden mit einem dreifachen „Gut Wehr“!

Jugendfeuerwehr Bodenburg freut sich über 25 Rücksäcke

Die Jugendfeuerwehr Bodenburg freut sich über 25 Jugendfeuerwehr-Rucksäcke, die von der Volksbank e.G. Hildesheim-Lehrte-Pattensen mit einer zweckgebundenen Spende finanziert wurden. Bei der offiziellen Übergabe im Januar an die Jugendwehr waren neben der Feuerwehrführung, der Jugendwart Siegmund Schön und Herr Christian Gelfort als Vertreter der Volksbank anwesend. Die Jugendlichen sind somit einheitlich ausgestattet und können jetzt ihre persönlichen Ausrüstungsgegenstände sauber und ordnungsgemäß verpacken. Ein spezielles Fach ist sogar für den Jugendfeuerwehrhelm vorhanden. Der Ortsbrandmeister Jens Steinwedel dankte der Volksbank für die großzügige Spende und appellierte an die Jugendlichen mit dem Rucksack sorgsam umzugehen.

Feuerwehr Bodenburg mit starker Führung für eine solide Zukunft

Ortsbrandmeister Jens Steinwedel berichtete zu Beginn der Jahreshauptversammlung am 04.01.2020 über die Mitgliederzahlen und den Ausbildungsstand. Die Einsatzabteilung konnte von 46 auf 48 Personen verstärkt werden, Lehrgänge wurden an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle, sowie der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Groß Düngen absolviert. Weiterhin konnten zwei Kameraden erfolgreich zur Führerscheinprüfung C antreten.
Kinderfeuerwehr und Musikzug erfreuen sich fortwährend über regen Zuspruch beim Nachwuchs, die Jugendfeuerwehr konnte darüber hinaus sogar an den Bezirkswettbewerben in Bad Pyrmont teilnehmen. Im Einsatzgeschehen wurde mit 45 Einsätzen in 2019 eine leichte Entspannung verzeichnet, auch die Dramatik der Einsätze lies etwas nach. Alle Lagen konnten souverän abgearbeitet werden. Jens Steinwedel und sein Stellvertreter Christoph Schnelle bedankten sich an dieser Stelle bei den Führungskräften und Funktionsträgern innerhalb der Wehr für ihr hohes Engagement im Ausbildungs- und Einsatzdienst, sowie bei der Mannschaft für die gute Dienstbeteiligung und die gelebte Kameradschaft.

Die Einsatzfähigkeit der Wehr wurde durch den 300 Mitglieder starken Förderverein mit Investitionen u.a. im Bereich Handy-Alarmierung, sowie zusätzlicher Einsatz- und Dienstkleidung optimiert. Weitere Spenden ermöglichten die Anschaffung eines Akkuschraubers, zweier Netzwasseradapter und die Erweiterung der Fahrzeugbeleuchtung. Die Stadt Bad Salzdetfurth als Träger der Feuerwehr stellte darüber hinaus Helme, Schutzkleidung für Atemschutzgeräteträger und eine EDV-Ausstattung zur Verfügung. Die Beleuchtung der Fahrzeughalle konnte auf umweltfreundliche LED-Leuchtmittel umgestellt werden.

Stadtbrandmeister Bellgardt und Ortsbrandmeister Steinwedel nahmen zahlreiche Ehrungen und Beförderungen vor, diese sind der Bildunterschrift zu entnehmen. Besonders zu erwähnen ist hier die Ernennung von Mathias Mörke zum Ehrenortsbrandmeister aufgrund seiner langjährigen Verdienste als Ortsbrandmeister, sowie die Verabschiedung des Kassierers Gerd Ossenkop, der sein Amt nach 20 Jahren an einen Nachfolger abgibt.

Stadtbrandmeister Bellgardt, Bürgermeister Gryschka, Ortsbürgermeister Schrell und Brandschutzabschnittsleiter Mörke richteten anschließend ihre Grußworte an die Versammlung.

Im Ausblick auf 2020 wurden wichtige Termine, wie das 10-jährige Jubiläum der Kinderfeuerwehr am 05.09.2020, das Herbstkonzert des Musikzuges am 26.09.2020, sowie das Oktoberfest am 10.10.2020 bekannt gegeben. Die nächste Jahreshauptversammlung findet am 30.01.2021 statt.

Ehrungen und Beförderungen in Bodenburg
v.l.n.r. Ortsbrandmeister Jens Steinwedel, Christoph Schnelle (Hauptlöschmeister), Mathias Mörke (Ehrenortsbrandmeister), Tobias Köneke (Feuerwehrmann), Gerd Ossenkop (Kassierer a.D.), Francine Kärger (Oberfeuerwehrfrau), Achim Habekost (Hauptfeuerwehrmann), Jürgen Schwarz (60 Jahre), Manfred Großmann (40 Jahre), Wolfgang Großmann (Oberbrandmeister), Bürgermeister Björn Gryschka. Nicht im Bild: Janine Kalkstein (Feuerwehrfrau), Johannes Linus Dortmund (Oberfeuerwehrmann), Uwe Hille (60 Jahre)

Erfolge für den Bodenburger Feuerwehrnachwuchs

20 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, davon 4 Mädchen waren an 71 Tagen im Einsatz. Das konnte Jugendfeuerwehrwart Siggi Schön beim Rückblick in der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Bodenburg vermelden. Neben Ortsbrandmeister Jens Steinwedel, seinem Stellvertreter Christoph Schnelle und zahlreichen Kommandomitgliedern ließen es sich auch Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt, Stadt-Jugendfeuerwehrwartin Melanie Probst, Ortsbürgermeister Heinrich Schrell jun. sowie der frühere Ortsbrandmeister und heutige stellvertretende Kreisbrandmeister Mathias Mörke nicht nehmen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Mit einer erheblich verjüngten Gruppe wurde 2019 erneut der Stadtwettbewerb gewonnen und letztendlich qualifizierte sich die Jugendfeuerwehr Bodenburg über den Brandabschnitt und den Kreiswettbewerb sogar für den Bezirkswettbewerb in Bad Pyrmont. Jörn Matthiesen und Elias Könnecke, sowie Lion Rössing und Kendrick Manthey errangen die Jugendflamme 1 bzw. 2. 

Die beste Beteiligung im Jahr 2019 verzeichneten Jörn Matthiesen und Justin Riechers. Den Werner-Großmann-Erinnerungspokal, diesmal beim „JENGA“, errang Justin Riechers.

Zum Jugendsprecher wurde Tobias Köneke wiedergewählt. Stellvertreterin wurde erneut Lana Herzog. Das Amt des Schriftführers übernahmen wiederum gemeinsam Jörn Matthiesen und Jonas Könnecke. 1.Handschuhwart wurde Ämilian Surmann.

Die zahlreichen Gäste dankten dem Betreuerteam Jan-Eric Richter, Marcel Jacobsen, Dunja Müller, Francine Kärger, Nicole Maiwald, Erik Neumann und Simon Zimmermann für die umfangreiche Arbeit und erfolgreiche Ausbildung, sowie den Jugendlichen für die Bereitschaft der Mitarbeit. Herzlichen Dank auch an die Firma Thiemt, den Familien Dortmund und Meibaum, sowie Heinrich Schrell für die Hilfe und Unterstützung bei der Tannenbaumsammlung.

Abschließen fand noch eine Runde „Wichteln“ und das schon traditionelle „Bingo“ statt, sodass letztendlich keiner der Jugendlichen mit leeren Händen nach Hause gehen musste.

Die Tannenbaumsammlung 2020 ist am Samstag, den 11.Januar 2020 !

BÖB`s Löschzwerge erhalten Übungspuppe

Die alljährliche Abnahme der Kinderflamme stand auf dem Dienstplan der Kinderfeuerwehr Bodenburg Östrum Breinum, bei der jedes Kind sein theoretisches und praktisches Feuerwehrwissen unter Beweis stellte. Das Besondere war diesmal eine kleine Rettungsübung, bei der ein Verletzter gesucht, gerettet und „Erste Hilfe“-mäßig versorgt werden sollte. „Kevin“ sollte der junge Mann heißen, der sich freiwillig als Verletzter zu Verfügung gestellt hatte – nur so viel wussten die Löschzwerge. Die Überraschung war groß, als sich herausstellte, dass Kevin eine Übungspuppe in Kindergröße war. Gewünscht hatten Sie sich so eine schon länger. BÖB`S Löschzwerge sagen „Danke“ für die Unterstützung durch Spenden, wodurch dieser Wunsch in Erfüllung ging.

Atemschutzdienst de la Créme

Am 26.10. trafen sich Atemschutzgeräteträger aus Bodenburg, Breinum und Östrum im Feuerwehrhaus Bodenburg.

Strahlrohrführung, das Vorgehen im Brandraum und Personensuche bei Nullsicht standen auf dem Lehrplan. Auch des Setzen eines Rauchverschlusses, sowie die Nutzung der Wärmebildkamera wurden dabei trainiert.

Es war ein rundum schweißtreibender Abend – alle Teilnehmer haben sich mit viel Begeisterung der Herausforderung gestellt!

Der Dank gilt dem diensthabenden Gruppenführer Olli Großmann und seinem Team.