JF-Stadtmeister 2017

Der Stadtmeister 2017 der Jugendfeuerwehren in Bad Salzdetfurth kommt aus Bodenburg!

Am 17.05.2017 wurden die Stadtwettkämpfe der Jugendfeuerwehren durchgeführt.
Die Bodenburger Jugendlichen nutzten den sonnigen Tag, um sich mit guten 1394 Punkten gegenüber den Kontrahenten durchzusetzen. Die zweite Bodenburger Wettkampfgruppe belegte den 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!

 
 

Übungsbericht Atemschutzausbildung

Am Samstag, den 22.04.2017 stand das Thema Atemschutzausbildung auf der Tagesordnung.
In einer realistischen Einsatzübung inkl. Disconebel und Schadensdarstellern wurden alle verfügbaren Atemschutzgeräteträger zum Einsatz gebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 
Angenommen wurde ein Brand in einem Wohnhaus am Marktplatz Bodenburgs.
Die Architektur im  alten Ortskern ist sehr alt und verwinkelt, bietet daher baulich beste Vorraussetzungen um komplexe Such- und Rettungstechniken im Innenangriff zu erproben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem alle Personen aus dem verqualmten Gebäude gerettet wurden, kam es bei Löscharbeiten zu einem sogenannten „Atemschutznotfall“. Hinter diesem Stichwort verbirgt sich ein verunfallter Atemschutzgeräteträger im Innenangriff.

 

 

 

 

 

 

 

 
Glücklicherweise war auch dieses Ereignis nur Teil der Übung und diente dazu das schnelle Eingreifen des bereitstehenden Rettungstrupps zu trainieren.

 

 

Wehrübung am Borbach

Die Kameradinnen und Kameraden der Bodenburger Wehr nutzen die abendlichen Sonnenstrahlen des 10. Aprils, um eine Wehrübung zum Thema „Wasserentnahmestellen“ im Bereich des Borbaches durchzuführen.

Da der kleine Bach zur Zeit wenig Wasser führt musste mit vollem körperlichen Einsatz, unter Zuhilfenahme von Wathosen und Spaten, eine Saugstelle für die in Stellung gebrachte Tragkraftspritze geschaffen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem dieser Teil der Übung erfolgreich absolviert wurde, konnte an allen Strahlrohen „Wasser marsch!“ zur Bekämpfung des angenommenen Flächenbrandes gegeben werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anschließend wurde noch der Einsatz des mobilen Wasserbehälters unseres Tanklöschfahrzeuges trainiert.

 
 
 
 

Eislaufen: Jugendfeuerwehr und Johannis-Stiftung

 

Die Jugendfeuerwehr Bodenburg und die St. Johannis-Stiftung der evangelischen Kirche Bodenburg veranstalteten nun schon zum 4. mal ein gemeinsames Eislaufen  für Jugendliche in der Eishalle Salzgitter. 38 Jugendliche und Betreuer trafen sich auf dem Bodenburger Marktplatz zur gemeinsamen Abreise. Pastor Henning Forwergk ließ es sich nicht nehmen, den Bus mit der Reisegruppe zu verabschieden. In der Eishalle angekommen wurden zunächst einmal alle mit passenden Schlittschuhen ausgestattet, bevor es auf die Eisfläche ging. Hier stellte sich bald heraus, dass es neben einigen echten Eis-KUNST-läufern auch mehrere ERST-Eisläufer gab, die vorsichtshalber zunächst mal eine „Lauflernhilfe“ in Anspruch nahmen. Trotzdem waren einige Bauchlandungen nicht zu vermeiden.

Zur Halbzeit gab es dann eine Erfrischung, bevor gut gelaunt gegen 17.00 Uhr die Heimreise nach Bodenburg angetreten wurde.

Die Vorbereitung lag in den bewährten Händen von Jugendfeuerwehrwart Siggi Schön, der bei der Fahrt von den Teamern der ev. Kirche, Vivian Hoppe und Jonas Maibaum sowie Carmen Kosler und Bernd Szlopsna unterstützt wurde.

Von den Jugendlichen war nur ein kleiner Kostenbeitrag zu erbringen, da die Busfahrt und die Restkosten jeweils zur Hälfte von der Johannis-Stiftung Bodenburg und dem Förderverein der Feuerwehr Bodenburg übernommen wurde. Ein toller Nachmittag.

Dienstplan Kinderfeuerwehr

Achtung liebe Löschzwerge, eine kleine Änderung unseres Dienstplanes.
Die beiden folgenden Dienste haben wir getauscht und die Funkrallye etwas verlängert.
Einfach ausschneiden und drüber kleben.

 

15.03.2017  16:00-17:30 Uhr „Ostervorbereitungen kreativ“ im Feuerwehrhaus Bodenburg

29.03.2017  16:00-18:00 Uhr „Funkrallye“ im Feuerwehrhaus Östrum

 

 

Jugendfeuerwehr Jahreshauptversammlung 2016

Jugendfeuerwehrwart Siegmund Schön konnte bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr neben den Mädchen und Jungen, auch Ortsbürgermeister Heinrich Schrell jun., Ortsbrandmeister Mathias Mörke, Kommandomitglieder und besondere Förderer der Jugendwehr begrüßen. Der Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt und sein Stellvertreter ließen sich entschuldigen.

In seinem 36. Tätigkeitsbericht berichtete Siegmund Schön, dass die Mitgliederzahl in 2016 mit 18 Jugendlichen, davon 14 Jungen und 4 Mädchen, stabil ist. An 74 Tagen war die Jugendfeuerwehr aktiv und bei vielen Wettbewerben wurde der hervorragende 4. Platz gemietet, auch wenn man sich das eine oder andere Mal geärgert hat, weil es nicht für das Treppchen gereicht hat. Das traditionelle Pfingstzeltlager, das Wintercamp, Kreiszeltlager in Hildesheim, Brandabschnittszeltlager in Bockenem, der Besuch im Heidepark, Hochseilgarten, Schlittschuhlaufen und verschiedene Turniere rundeten das Jahr 2016 ab.

Das JFW-Jahr 2017 wird dann mit der Tannenbaumsammlung am 14. Januar beginnen. Als Besonderheit wird im Jahr 2017 das Abschnittszeltlager in Grömitz an der Ostsee stattfinden.

Zum Abschluss bedankte sich Siegmund bei seinen Stellvertretern, die in den letzten Wochen kurzfristig und überraschend einige Aufgaben von ihm selbst übernehmen mussten. Auch den weiteren Betreuern danke er, denn ohne deren Hilfe u.a. Zeltlager nicht durchführbar wären.

jf_jhv2016_01

Ein besonderer Dank richtete Siegmund an Elke Grossmann, die sich in den Feuerwehrruhestand verabschieden wird. Seit 1990, mit der Aufnahme von Mädchen in die Jugendwehr, stand Elke für die Jugendwehr bereit. Elke wurde mit verschiedenen Jugendfeuerwehr Ehrungen in dieser Zeit bedacht und hat im Kreiswertungsgericht bis heute mitgewirkt. Als Zeichen des Dankes überreichte Siegmund mit seinen Stellvertretern einen Blumenstrauß.
Die Grußworte wurden vom Ortsbürgermeister Heinrich Schrell jun. eröffnet. Er war beeindruckt von der Motivation der Jugendlichen und der geleisteten Arbeit und hofft, dass alle Jugendlichen irgendwann in der aktiven Wehr wieder zu finden sind.
Zum Abschluss der Grußworte dankte der Ortsbrandmeister Mörke den Betreuern und dem Jugendfeuerwehrwart für die in 2016 erbrachte Arbeit im Jugendbereich. Er stellte die sehr wichtige Arbeit der Jugendfeuerwehr heraus, die die Grundlage für eine leistungsstarke Feuerwehr für die Zukunft darstellt.
Nach den Grußworten wurde die Siegerehrung der verschiedenen durchgeführten Wettbewerbe vorgenommen.

 

Der Pokal für die meisten Dienstbeteiligungen ging an diesem Jahr an Francine Kärger.
Zum Abschluss wurde das traditionelle Bingo gestartet, bei dem wieder alle viel Spaß hatten, bevor der Abend zu Ende ging.

 

jf_jhv2016_03

Jugendfeuerwehr im Jahr 2016

Adventsfeier der Alterskameraden 2016

Die traditionelle Adventsfeier der Altersaktiven fand in diesem Jahr am 03. Dezember im Feuerwehrhaus statt.

alterskameradenfeier2016_01

Ortsbrandmeister Mathias Mörke konnte in diesem Jahr 10 Alterskameraden, den Ortsbürgermeister Heinrich Schrell jun und seinen Stellvertreter Carl Christian Dortmund sowie zahlreiche Kommandomitglieder willkommen heißen. Nach den Begrüßungsworten wurde den Verstorbenen des Jahres 2016 gedacht.

Bevor Mathias Mörke seinen Bericht über das Jahr 2016 begann, stärkten sich die Teilnehmer bei einem gemeinsamen Abendessen.

alterskameradenfeier2016_02alterskameradenfeier2016_03

Nach dem Essen gab der Ortsbrandmeister einem kurzen Einblick in die Aktivitäten der Wehr in 2016. Er begann mit der Einsatzstatistik für 2016, die bereits 43 Einsätze zeigt und der sehr positiven Mitgliederentwicklung der Wehr.

Im Anschluss wurde der Jahresablauf erläutert, unter anderem waren auch Unterstützungen bei Dreharbeiten für einen Film in Bodenburg zu leisten. Danach erläuterte Mathias kurz den Stand der Umrüstung auf Digitalfunk und die erfolgreiche Umsetzung des Atemschutzverbundes sowie den bevorstehenden Einbau der Abgasabsauganlage in den Fahrzeughallen. Zum Abschluss seiner Ausführungen wünschte er allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und Gesundheit im Jahr 2017.

Im Anschluss bedankte sich der Musikführer des Musikzuges der freiwilligen Feuerwehr Christoph Schnelle bei allen für die Zusammenarbeit und Treue zum Musikzug, obwohl die meisten Auftritte inzwischen nicht mehr im Ort oder der nahen Umgebung stattfinden. Als Ausblick auf 2017 nannte er die anstehende Jahreshauptversammlung und das Herbstkonzert. Zum Abschluss wünschte er noch allen ein besinnliches Weihnachtsfest.

Christina Könnecke schloss sich dann mit einem kurzen Tätigkeitsbericht der Kinderfeuerwehr an. Die Kinderfeuerwehr besteht derzeit aus 14 Mädchen und Jungen.

alterskameradenfeier2016_04

Im Anschluss überbrachte der Ortsbürgermeister mit seinem Stellvertreter die besten Grüße des Ortsrates und wünschte allen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2017. Als kleine Aufmerksamkeit erhielten die Alterskameraden eine kleine Adventstüte, die den Heimweg sichern sollte.
Anschließend wurden noch einige gemütliche Stunden miteinander verbracht.

Oktoberfest voller Erfolg – Feuerwehrhaus wird zum Tanztempel

Der Förderverein und die Feuerwehr haben zum ersten Mal gemeinsam das Oktoberfest in Bodenburg im Feuerwehrhaus in der Jahnstraße ausgerichtet. Zur Eröffnung gab es als Premiere den Fassanstich, den der noch amtierende Ortsbürgermeister Lars Schirrweit selbstverständlich vor zahlreichen Besuchern übernommen hat. Mit 4 Schlägen mit dem Holzhammer und unter einem Tusch des Musikzuges konnte er verkünden „O-zapft ist“.

oktoberfest2016_01 oktoberfest2016_02 oktoberfest2016_03

 

 

 

 

 

 

Die ersten 3 Bier wurden nach bayrischer Art selbstverständlich im traditionellen Maßkrug gezapft. Danach ging es mit Standardbiergläsern weiter.

oktoberfest2016_04

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss stellte das Jugendorchester des Musikzuges sein können vor, dafür gab es kräftigen Applaus!

oktoberfest2016_05 oktoberfest2016_06

 

 

 

 

 

 

Der Musikzug, führte die bereits sehr gute Stimmung weiter und hatte extra noch kurzfristig neue Stücke für das Konzert einstudiert. Der Lohn: viel Beifall und „Zugabe“-Rufe am Ende, die selbstverständlich erfüllt wurden.

oktoberfest2016_07 oktoberfest2016_08

 

 

 

 

 

 

Der schmackhafte Leberkäse und die Brezeln, sowie die frischen Fischbrötchen fanden zu diesem Zeitpunkt bereits reißenden Absatz.

oktoberfest2016_09 oktoberfest2016_10

 

 

 

 

 

 

Im Anschluss heizte dann DJ Ossiris den Besuchern kräftig mit moderner und traditioneller Musik ein. Die Bodenburger verstehen zu feiern und nach kurzer Zeit war die Tanzfläche den ganzen Abend sehr gut besucht. Bis in den frühen Morgen haben die Besucher, die teilweise traditionell für ein Oktoberfest in Lederhose oder Dirndl erschienen sind, im Feuerwehrhaus ausgiebig und friedlich weiter gefeiert. Ein gelungener Abend für alle die das Oktoberfest besucht haben.

oktoberfest2016_11 oktoberfest2016_12

 

 

 

 

 

 

Dank gilt allen Helfern vor und während der Veranstaltung und der Bevölkerung für die zahlreiche Teilnahme und das Interesse an der Arbeit der Feuerwehr und des Fördervereins.

 

 

Dankeschön für Brandeinsatz 19.07.2016

Bereits am 19. Juli 2016 kurz vor Mitternacht wurden die Feuerwehren Östrum, Bodenburg und Breinum zu einem Brandeinsatz nach Östrum zur KFZ-Werkstatt an der Riehe gerufen. Dort war es durch einen technischen Defekt zu einem Kleinbrand mit heftiger Rauchentwicklung gekommen.

Unter Atemschutzgeräten war der Brandherd schnell lokalisiert und es wurden nur geringe Mengen Löschmittel benötigt, um das Kleinfeuer zu löschen. Aufwendiger gestaltete sich die anschließende Entrauchung des Werkstattgebäudes.

Am gestrigen Freitag, den 02.09.2016 spendete der Inhaber der Werkstatt Jannik Barte und die Eigentümer der Immobilie die Familie Heinrich den Feuerwehrkräften einen zünftigen Grillabend nebst Getränken. Thomas Heinrich bedankte sich bei den Einsatzkräften im Namen seiner Eltern und des Werkstattbesitzers für die schnelle und professionelle Hilfe, die einen größeren Schaden vermieden hat. Er wünschte den Feuerwehrfrauen- und männern guten Appetit.

Darüber freuten sich die Einsatzkräfte sehr, kommt es doch nicht so häufig vor, dass nach Einsätzen auch einmal ein „Dankeschön“ ausgesprochen wird.

Anlass war ein Übungsabend des 1. Zuges der Stadtfeuerwehr Bad Salzdetfurth, der sich aus den Feuerwehren Bodenburg, Breinum und Östrum zusammensetzt. Diesem Übungsabend, an dem an drei Stationen der Einsatz von technischen Hilfeleistungsgeräten, Beleuchtungsgeräten und die Atemschutzüberwachung ausgebildet wurden, war eine Alarmübung am einem Verbrauchermarkt in Wehrstedt ab 17.20 Uhr vorrausgegangen. Bereits am Folgetag, (Samstag 03.09.) mussten die Feuerwehren Östrum und Bodenburg um 7.56 Uhr wieder ausrücken um einen Brand von Grünabfällen zu löschen.

danke_barte1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dankeschön für die tolle Geste an die Familie Heinrich und die Kfz-Werkstatt danke_barte2

Mörke, OrtsBM