Löschrucksäcke für BÖB`s Löschzwerge

Erwartungsvoll schauen die Kinder der Kinderfeuerwehr Bodenburg Östrum Breinum auf das Geschenk für sie im braunen Karton. Die Freude ist groß als zwei Kinderlöschrucksäcke vom Flohmarktteam Breinum überreicht werden.
Bei der anschließenden Löschübung werden sie dann gleich ausführlich getestet. Feuerwehrarbeit nicht nur theoretisch zu vermitteln, sondern den Kindern auch die Möglichkeit zu geben, sie praktisch zu erfahren ist nicht immer einfach. So muss man vor allem immer auf die körperliche Leistungsfähigkeit der Kinder achten.
Mit den Kinderlöschrucksäcken haben wir nun die Möglichkeit das theoretisch vermittelte Wissen auf kindgerechte Weise zu praktizieren. Nach dem ausführlichen Test der Löschzwerge steht fest, die Löschrucksäcke sind super und werden nun regelmäßig zu Übungsdiensten eingesetzt. 23 Mädchen und Jungen sind derzeit Mitglied in der Kinderfeuerwehr BÖB.

ELW: Wohnmobil droht abzustürzen

Um 01:04 Uhr gab es eine weitere Alarmierung für den ELW nach Wesseln. Ein Wohnmobil war nahe des Flugplatzes in Notlage geraten und musste geborgen werden. Der ELW unterstützte hierbei den Einsatzleiter mit Informationen und stellte die Kommunikation mit Polizei, Rettungsdienst und eigenen Kräften her.

http://www.hildesheimer-allgemeine.de/nachrichten-region/article/mit-wohnmobil-am-segelflugplatz-in-wesseln-festgefahren.html

ELW: Blitzeinschlag in Groß Düngen

Der ELW1 wurde im Rahmen eines Einsatzes des 3. Zuges nach Groß Düngen alarmiert. Gemeldet wurde um 21:22 Uhr ein Blitzeinschlag in einen Baum. Gleich mehrere Anwohner hatten den Vorfall beobachtet und bei der Leistelle gemeldet. Es besteht für die Zeit bis 23:30 Uhr weiterhin eine Amtliche Warnung vor starkem Gewitter mit Blitzschlag und Starkregen durch den Deutschen Wetterdienst.

Feuerwehr im Öleinsatz

Heute wurden wir gleich zweimal zum Abstreuen einer Ölspur gerufen. Ein Landwirt aus Evensen hatte auf der Kreisstraße 317 Öl verloren.
Durch den starken Regen war das gesamte Ausmaß dabei schwer zu erkennen. Später streuten wir weitere Stellen in der Ortsdurchfahrt Bodenburg und am Haltepunkt ab. Weiterhin wurde die Ortswehr Evensen nachgefordert, um die Stellen im Bereich der Ortschaft Evensen abzuarbeiten.

Jugendfeuerwehr fährt zum Bezirkswettbewerb

Unsere Jugendfeuerwehr hat sich am 26.05.2019 bei den Kreiswettbewerben in Sarstedt mit 1387 Punkten den 11. Platz erkämpft.

Kreissieger wurde die JF Holle-Silium mit 1412 Punkten, gefolgt von Schliekum (1410) und Grasdorf (1407).
Die knappen Unterschiede bei den Punktzahlen im vorderen Feld zeigen, dass unsere JF auch hier ganz vorn mit dabei ist!

Demnächst geht es nun weiter zum Bezirkwettbewerb nach Bad Pyrmont. Wir wünschen euch viel Erfolg und drücken ganz fest die Daumen!

1. Zug in Gemeinde Lamspringe eingesetzt

Zahlreiche Unwetterwarnungen verhießen nichts Gutes und Tief „Axel“ ließ nicht lange auf sich warten…
Unsere Kameradinnen und Kameraden hatten nach einem ausgedehnten Übungsdienst mit der Ortswehr Sehlem gerade die Nachtruhe angetreten, als am 20.05.19 um 23:39 Uhr die Meldeempfänger schrillten.

Eingesetzt wurde der komplette 1. Zug der Stadt Bad Salzdetfurth zur Nachbarschaftshilfe im Ortsteil Neuhof der Gemeinde Lamspringe. Nachdem alle Fahrzeuge den Sammelpunkt am Haltepunkt Bodenburg angefahren hatten, führte der ELW den Zug unter der Leitung von ZF Carsten Hallmann ins Schadensgebiet im Bereich der Lermunder Straße.
Nach kurzer Abstimmung mit dem Gesamteinsatzleiter Bernd Klußmann wurden sofort erste Maßnahmen ergriffen. Zahlreiche Keller waren vollgelaufen, während die Straße ca. 30 cm unter Wasser stand.
Nach Erkundung wurde der Pumpbetrieb aufgenommen, um u.a. einen Heizöltank vor der Havarie zu schützen.
Nachdem das Wasser zurück ging, wurden weitere Keller leer gepumpt.
Ohne Wathosen und die notwendige technische Ausrüstung, sowie watfähige Fahrzeuge wäre dieser Einsatz kaum möglich gewesen. Auch die Erfahrungen vergangener Hochwasserlagen daheim und an der Elbe konnten wir nutzen.
Das Einsatzende war erst nach 03:00 Uhr, anschließend mussten Fahrzeuge und Geräte noch bis in die Morgenstunden gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht werden.

Jugendfeuerwehr rockt Stadtwettbewerbe

Am Mittwoch wurden in Bad Salzdetfurth die Stadtwettbewerbe der Jugendfeuerwehren ausgerichtet.
Die JF Bodenburg nahm diesmal mit einem besonders jungen Team daran teil, für einige Jugendliche war es der erste Wettbewerb.

Trotzdem war keine Unsicherheit zu spüren, die vielen Trainingsstunden haben sich rentiert.
Unsere Jugend ließ die Kontrahenten aus Bad Salzdetfurth (2. Platz), Heinde (3. Platz) und Wehrstedt (4. Platz) hinter sich.
Mit einer herausragenden Punktzahl von 1372 wurde der Titel „Stadtmeister“ zum vierten Mal in Folge eingefahren.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

Feuerwehr rettet Waldohreule

Eine aufmerksame Mitbürgerin hat am 15.05.2019 in der Bodenburger Kirchstraße eine verletzte Eule entdeckt.
Die Eule war vermutlich aus dem Nest gefallen und hatte sich hierbei verletzt.

Nach Alarmierung durch die Leistelle um 17:10 Uhr haben wir die Eule vor Ort behutsam eingefangen. Anschließend wurde sie an eine Falknerstation in Rautenberg übergeben.
Hier stellte sich unter fachkundigen Augen heraus, dass es sich um eine Waldohreule (Asio otus) handelt. Das junge Küken war noch nicht flugbereit und hatte sich daher beim Sturz aus dem Nest an der rechten Kralle verletzt.

Wir wünschen diesem niedlichen Tier alles Gute für die Genesung in der Falknerstation und anschließend guten Flug!

Osterfeuer 2019

Am Ostersamstag veranstaltete der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Bodenburg zusammen mit dem Musikzug, sowie dem Männergesangverein das alljährliche Osterfeuer des Marktfleckens auf dem „Rhoden“. Durch das sommerlich warme Wetter angelockt war der Platz bereits zu Veranstaltungsbeginn gut gefüllt und die ersten Getränke und Grillwürstchen konnten noch in der Abendsonne genossen werden.

Um 18:30 Uhr begann das Jugendorchester des Musikzuges das Rahmenprogramm mit einem Platzkonzert. Die 20 Nachwuchs-Musiker begeisterten die Zuhörer mit einer Mischung aus Popliedern, Filmmusik und Schlager. Nach einer kurzen Umbaupause übernahm der Musikzug mit dem Marsch „In Harmonie vereint“ die musikalische Umrahmung. Währenddessen wurde das Osterfeuer in der Platzmitte, sowie das „Kinderfeuer“ entzündet. Die Einsatzabteilung der Feuerwehr gewährleistete währenddessen den Brandschutz.

Mit verschiedenen Märschen und diversen modernen Pop-Stücken führte der Musikzug weiter durchs Programm. Beim „Niedersachsenlied“ sowie dem Polka-Potpourri „Stelldichein in Oberkrain“ mit Stücken wie dem „Trompeten-Echo“ gab für die Zuhörer noch einige Passagen zum Mitsingen und Mitklatschen.

Vor allem durch das schöne Wetter begünstigt, war es auch dieses Jahr wieder eine schöne und erfolgreiche Veranstaltung die erst kurz vor Mitternacht ihr Ende fand. Wir bedanken uns herzlich bei allen Gästen!

Jugendarbeit deluxe in Bodenburg

Schon zum 6. mal veranstalteten die Jugendfeuerwehr Bodenburg und die St. Johannis-Stiftung der evangelischen Kirche Bodenburg eine gemeinsame Jugendfreizeit zum Eislaufen in die Eishalle nach Salzgitter. 42 Jugendliche und Betreuer aus Bodenburg und Umgebung trafen sich gegen 13.30 Uhr auf dem Bodenburger Marktplatz zur gemeinsamen Abreise. Pastor Henning Forwergk ließ es sich nicht nehmen, den Bus mit der Reisegruppe herzlich zu verabschieden. In der Eishalle angekommen wurden zunächst einmal alle mit passenden Schlittschuhen ausgestattet, bevor es auf die Eisfläche ging. Während einige der Jugendlichen sich schon als recht passable Eisläufer zeigten, mussten mehrere Neulinge ein paar Bauchlandungen hinnehmen oder sie nahmen vorsichtshalber mal eine „Lauflernhilfe“ in Anspruch. Zur Halbzeit gab es dann eine Erfrischung, bevor gut gelaunt gegen 17.00 Uhr die Heimreise nach Bodenburg angetreten wurde.

Die Vorbereitung lag in den bewährten Händen von Jugendfeuerwehrwart Siggi Schön, der auf der Fahrt von Nicole Maiwald und Lorenz Wolfram sowie von den Teamern der ev. Kirche um Jonas Maibaum unterstützt wurde. Von den Jugendlichen war nur ein geringer Kostenbeitrag zu erbringen, da die Busfahrt und die Restkosten jeweils zur Hälfte von der St. Johannis-Stiftung Bodenburg und dem Förderverein der Feuerwehr Bodenburg übernommen wurde.