Jahreshauptversammlung Jugendfeuerwehr

Kurz vor Weihnachten lud Jugendfeuerwehrwart Siggi Schön zur Jahres-hauptversammlung unserer Jugendabteilung ins Feuerwehrhaus ein.

Neben den Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr, konnte er auch Ortsbürgermeister Lars Schirrweit, Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt, Stadtjugendfeuerwehrwart Guido Erdmann, Ortsbrandmeister Mathias Mörke und zahlreiche Kommandomitglieder begrüßen.

In seinem Tätigkeitsbericht berichtete Schön, dass die Mitgliederzahl nunmehr 15 Jugendliche beträgt. An 75 Tagen war die Jugendfeuerwehr aktiv und hat dabei u.a. das traditionelle Pfingstzeltlager, ein Kegelturnier und ein Kickerturnier durchgeführt. Das Mitwirken beim Adventsmarkt mit dem Verkauf des 18. Bodenburger Heimat-kalenders, sowie das Brandabschnittszeltlager in Holle rundeten die Aktivitäten ab. Besonders erfolgreich war man beim Kreiszeltlager mit einem 10. Platz, der die Qualifikation für die Bezirkswettbewerbe in Uchte bedeutete. Dort schnitt man mit einer neuen Rekordpunktzahl und einem Platz im vorderen Drittel zur Zufriedenheit aller hervorragend ab. Eine Gemeinschaftsaktion mit der Jugendfeuerwehr Sehlem zum Bau von Nistkästen dokumentiert auch das Engagement für den Naturschutz.

Das JFW-Jahr 2014 wird dann mit der Tannenbaumsammlung am 11. Januar beginnen.

Die Funktionsträger haben ihre Arbeit so gut erledigt, dass bei den anschließenden Wahlen alle in ihren Ämtern bestätigt wurden.

Besonders hervorzuheben ist, dass dies das 33. Jahr mit dem Jugendfeuerwehrwart Siggi Schön war, der mit dieser langen Dienstzeit einen Rekord in Niedersachsen hält.

Die Grußworte wurden vom Ortsbürgermeister Lars Schirrweit eröffnet, er war beeindruckt von der Motivation der Jugendlichen und der geleisteten Arbeit. Weitere Grüße wurden vom Stadtbrandmeister Bellgardt und Stadtjugendfeuerwehrwart Erdmann überbracht. Zum Abschluss der Grußworte dankte der Ortsbrandmeister Mörke den Betreuern und dem Jugendfeuerwehrwart für die in 2013 erbrachte Arbeit im Jugendbereich. Er stellte die sehr wichtige Arbeit der Jugendfeuerwehr heraus, die die Grundlage für eine leistungsstarke Wehr für die Zukunft darstellt.

Ein gemeinsames Abendessen und das jährlich mit Spannung erwartete Bingospiel umrahmten eine gelungene Veranstaltung.

JHV_JF_2013_1