Bericht der Jahreshauptversammlung 2012

Die Jahreshauptversammlung fand am 07. Januar 2012 in der Fahrzeughalle der Feuerwehr Bodenburg statt.

Der Ortsbrandmeister Mathias Mörke begrüßte neben den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Bodenburg, den Musikzug, die Alterskameraden und einige fördernden Mitglieder.

Den Ehrengästen mit dem Brandabschnittsleiter Alexander Bilek, dem Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt und dem Ortsbürgermeister Lars Schirrweit galt sein besonderer Gruß.

Folgende Tagesordnung galt es abzuarbeiten:

 

Den Verstorbenen des letzten Jahres wurde nach der Begrüßung gedacht.

 

TOP 3 – Bericht des Ortsbrandmeisters –

Der Ortsbrandmeister gab seinen 12. Jahresbericht.

Wie immer galt es über einen bunten Strauß von kameradschaftlichen Aktivitäten und dienstliche Ereignisse zu berichten. Der Schwerpunkt wurde auf die Themen:

Einsatztechnik, Ausbildung, Einsätze, Statistik und einen Blick in die Zukunft gelegt.

Dafür wurde in diesem Jahr auf Berichte über sonstige Veranstaltungen, wie Braunkohlwanderung, Preisskat, Kameradschaftsabend, Laternenumzug und Adventsmarkt verzichtet. Diese können auf der Homepageseite unter www.feuerwehr-bodenburg.de angeschaut werden. Auch enthält die Mitgliederinformation „Löschblatt“ diverse Veranstaltungsberichte und Informationen zur Arbeit der Feuerwehr Bodenburg.

Das herausragende Ereignis im Jahr 2011 war am 25. Mai mit der Indienststellung des neuen TLF 3000 und der feierlichen Übergabe am 17. Juni 2011 im Rahmen einer kleinen Feier. Hervorgehoben wurde die Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten und die optimale Ergänzung der beiden Fahrzeuge (LF 10 Baujahr 2008, TLF 3000 Baujahr 2011). Allen Verantwortlichen wurde noch einmal für die Investition in die Sicherheit der Bevölkerung von ca. 180 T€ gedankt.

Wie wichtig funktionierendes, gutes und modernes Einsatzgerät ist, konnte der Ortsbrandmeister an diversen Fotos von Einsätzen des Jahres 2011 verdeutlichen.

Insbesondere ging er auf einen Gefahrguteinsatz auf der A7 und einen Wohnhausbrand in Breinum ein. Wo er besonders den erreichten Einsatzerfolg als optimal bezeichnete. Auch eine Einsatzlage mit einer eingeklemmten Person unter einer Stahlbetondecke forderte die Einsatzkräfte.

Insgesamt wurden wir die Feuerwehr in 2011 17mal alarmiert. Ein ruhiges Jahr, in dem alle einsatzmäßig gestellten Aufgaben zur hohen Zufriedenheit gelöst wurden.

Auf die wiederum verbesserte Einsatztechnik durch diverse Beschaffungen wurde verwiesen. Als Beispiel wurde ein Verteiler, erstmals mit 2 B-Zugängen, die komplette neue Schaumausrüstung, ein Wasserwerfer, ein 3000 Liter Auffang-behälter und eine Schmutzwasserpumpe genannt.

Die Zusatzbeladung Waldbrand, die auf dem TLF 3000 stationiert ist, der vom Fahrzeuggenerator angetriebene Lichtmast mit 24 Volt Leuchten auf dem TLF und Rettungsmesser und Kennzeichnungsstifte in einem Schulterholster für alle Atemschutzgeräte wurden durch Mittel der fördernden Mitglieder beschafft.

Eine wesentliche Neuerung ist zum Ende des Jahres die landkreisweite Einführung neuer digitaler Funkmeldeempfänger. Die Ortsfeuerwehr Bodenburg wurde mit insgesamt 32 Geräten der Firma Oelmann aus Springe ausgestattet.

Auf die für den 24. Januar 2012 terminierte Übergabe eines neuen ELW 1 für den Katastrophenschutz des Landkreises Hildesheim, als Führungsfahrzeug für die Kreisfeuerwehrbereitschaft 3, wurde hingewiesen.

Um die umfangreiche Ausstattung besser unterbringen zu können und Sicherheitsaspekte optimal zu berücksichtigen ist bei der Stadt beantragt, einen Anbau an das Feuerwehrhaus in Eigenleistung zu erstellen.

Mittlerweile hat die Feuerwehr mit allen Abteilungen insgesamt 406 Mitglieder. Im Jahr 2000 lag diese Zahl noch bei 264 Mitgliedern. Dies zeigt doch deutlich, dass die Arbeit der Feuerwehr in der Bevölkerung honoriert wird.Sehr erfreulich ist die Entwicklung in der Kinderfeuerwehr und auch in der Jugendfeuerwehr. Dies lässt für die Zukunft hoffen. Die aktiven Mitglieder sind mit 44 Kameraden stabil auf ausreichendem Niveau.

Von einem sehr guten Ausbildungsstand der aktiven Mitglieder wurde berichtet. Ein Atemschutzgeräteträger und auch ein weiterer Gruppenführer sind in 2011 hinzugekommen.

Über die vorgesehene Veränderung mit einer Reduzierung von bisher 3 Einsatzgruppen auf 2 Einsatzgruppen in 2012 sprach der OrtsBM. Die Ausbildung soll dann einheitlich nach folgender Darstellung vorgenommen werden:

Auch wurde kurz über ein vom Kreisfeuerwehrverband erarbeitetes Konzept zur Feuerwehrtechnischen Zentrale und zur Kreisausbildung berichtet.

Über den Sachstand zu den Gründungsbemühungen für einen Förderverein wurde berichtet. Derzeit hat die Erarbeitung einer Satzung begonnen.

Umfassend dankte der Ortsbrandmeister allen Beteiligten für die umfassende Arbeit 2011. Für die beste Dienstbeteiligung in 2011 wurden Nicole Maiwald, Uwe Philipps und Oliver Großmann geehrt.

Zu TOP 4 – Bericht der Jugendfeuerwehr –

Der Jugendfeuerwehrwart Siggi Schön hielt seinen 31. Bericht über die Arbeit der Jugendfeuerwehr.

Im Anschluss dankte der OrtsBM dem Jugendfeuerwehrwart und den Betreuern für die umfassende Arbeit.

 

Zu TOP 5 – Bericht Kinderfeuerwehr

Über die Kinderfeuerwehr berichtete die Betreuerin Christina Könnecke. Insbesondere die Mitgliederzahl von 15 Kindern aus Bodenburg und die Vielzahl der Aktivitäten zeigten hier den erfolgreichen Start dieser seit 2010 bestehenden Abteilung.

 

Zu TOP 6 – Bericht des Musikzuges

Der Vorsitzende des Musikzuges Heinrich Schrell jun. Gab einen umfassenden Bericht über die Aktivitäten und Planungen des Musikzuges. Er überraschte die Versammlung mit der Überreichung von Liedertexten, damit die Kameradinnen und Kameraden zu den musikalischen Klängen des Musikzuges mitsingen können.

Allen Kameradinnen und Kameraden des Musikzuges wurde für die Unterstützung im letzten Jahr noch einmal herzlich gedankt.

 

Zu TOP 7 – Kassenbericht

Der Kassierer Gerd Ossenkop gab seinen Kassenbericht, er berichtete von einem sogenannten „negativen Gewinn, der auf die Investitionen in die Ausstattung des neuen Fahrzeuges zurück zuführen sei.

Nach dem positiven Bericht der Kassenprüfer, wurde als neuer Kassenprüfer Jan-Eric Richter einstimmig gewählt.

 

Zu TOP 8 – Neuwahlen –

Ein wesentlicher Punkt der Versammlung waren die nunmehr anstehenden Neuwahlen des kompletten Kommandos. Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

 

 

 

Als Gruppenführer wurde der Hauptlöschmeister Wolfgang Großmann nach 27 Jahren Tätigkeit und als Gerätewart der Oberlöschmeister Jens Steinwedel nach 17 Jahren mit einem Präsent verabschiedet.

 

Zu TOP 9 – Grußworte der Gäste

Grußworte sprachen:

•  BA-Leiter Alexander Bilek

•  Ortsbürgermeister Lars Schirrweit

•  Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt

 

Zu TOP 10 – Ehrungen und Beförderungen –

 

Ehrungen

Siegmund Schön 40 Jahre Feuerwehrehrenzeichen

Karsten Riens 40 Jahre Feuerwehrehrenzeichen

Harald Maiwald 40 Jahre Feuerwehrehrenzeichen

Jörg Irmer 40 Jahre Feuerwehrehrenzeichen

Karl Voßhage sen. 50 Jahre Ehrennadel Kreisfeuerwehrverband

Siegfried Otto 60 Jahre Ehrennadel Kreisfeuerwehrverband

 

Beförderungen

Lars Könnecke Löschmeister

Jan-Eric Richter Hauptfeuerwehrmann

Pascal Sobotta Hauptfeuerwehrmann

 

Allen Geehrten und Beförderten gratulierte die Wehr mit einem dreifachen „Gut Wehr“!

 

Zu TOP 11– Termine 2012–

 

 

Zu TOP 12 – Anfragen und Mitteilungen

Anfragen und Mitteilungen gab es nicht.

Der Ortsbrandmeister Mathias Mörke beendete die Versammlung mit einigen Worten zum Motto des Landesfeuerwehrverbandes für 2012:

 

Feuerwehr – Unverzichtbar !!!