Bericht Einsatz Nr. 24 – 2009

Hilfeleistung „Unterstützung Rettungsdienst“

Zum Pflücken von Birnen hatte ein 66-jähriger Bodenburger seine Leiter am Birnbaum im heimischen Garten bestiegen. Leider stürzte die männliche Person von der Leiter und fiel mit schweren Verletzungen auf den Gartenboden.

Durch einen aufmerksamen Nachbarn, der den Aufschrei hörte, wurde sofort der Rettungsdienst verständigt. Beim Eintreffen des RTW des DRK veranlassten die Rettungsassistenten die Nachalarmierung eines Notarztes und der Feuerwehr. Es wurden Rückenverletzungen vermutet, die eine schonende Rettung der Person notwendig machen.

 

Aus Wolfenbüttel flog der Rettungshubschrauber „Christoph 30“ nach Bodenburg und die Bodenburger Feuerwehr machte sich mit 8 Kameraden und zwei Fahrzeugen auf den Weg.

Zunächst wurde eine Hecke durch die Feuerwehr entfernt, um eine schonende Lagerung auf einer Trage zu ermöglichen. Nach notärztlicher Versorgung wurde der Verletzte durch Rettungsdienst und Feuerwehr gemeinsam zum Hubschrauber getragen und anschließende zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus geflogen.

Die Alarmierung der Feuerwehr Bodenburg erfolgte um 10.54 Uhr, es waren 10 Kameradinnen und Kameraden und die Fahrzeuge LF 10/6, TLF 8(W) im Einsatz.

 

Im Einsatz waren:

FF Bodenburg

LF 10/6 – Stärke 1/5

TLF 8 (W) – Stärke 1/1

Wache – Stärke 0/2