Einsatzbericht Verkehrsunfall 02. Februar 2013

In der Nacht des 02.Februar 2013 wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Bodenburg und Bad Salzdetfurth um 02.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in die Salzdetfurther Straße in Bodenburg alarmiert.

Bereits beim Ausrücken des 1. Fahrzeuges gab es vom Rettungsdienst die Rückmeldung, dass keine Person mehr eingeklemmt sei. Folglich rückte das LF 16/12 aus Bad Salzdetfurth gar nicht mehr zur Einsatzstelle aus.

Den ersten eintreffenden Einsatzkräften mit dem LF 10 Bodenburg stellte sich folgende Lage:

Ein PKW Audi mit total zerstörter Frontpartie stand auf der Straße und ein PKW Opel lag ca. 10m tief in einem Garten, ebenfalls mit total zerstörter Frontpartie.

Kein Insasse war mehr an der Unfallstelle und durch Anwohner wurde mitgeteilt, dass es sich bei dem Opel um ein geparktes Fahrzeug handelte. Offensichtlich war der Fahrer des unfallverursachenden Audi von der Unfallstelle geflüchtet. Eine Personensuche im Umfeld der Unfallstelle brachte kein Ergebnis.

Seitens der Feuerwehr wurde dann auslaufendes Öl gebunden, bei beiden Fahrzeugen die Batterien abgeklemmt und die Straße von umfangreichen Trümmerteilen gesäubert. Ebenso wurden die Bergungsmaßnahmen unterstützt.

Die Feuerwehr Bodenburg war mit dem LF 10, TLF 3000 und ELW 1 mit 23 Kameraden an der Einsatzstelle.

Einsatzende war 03.55 Uhr.

Mörke, OrtsBM