Feuerwehr fit für Flächenbrände

Der erste Wehrdienst der zweiten Jahreshälfte stand im Zeichen der sogenannten Flächen- und Vegetationsbrände.
Die Hitzeperiode mit der eingehenden Dürre und Brandgefahr auf Äckern, Wiesen und Feldern stellt die Feuerwehren verstärkt vor Herausforderungen.

Dies nahmen wir zum Anlass, um dieses Einsatzstichwort gesondert zu „trainieren“.
Auf einem Stoppelfeld wurden mehrere Brandstellen markiert und unter Anleitung des Ausbilders Carsten Hallmann effektiv und sicher abgelöscht. Taktisches Vorgehen bei höchstem Eigenschutz mit begrenztem Löschwasserangebot stand dabei im Fokus.