Gesamtmitgliederzahl auf 482 angewachsen

Ortsbrandmeister Jens Steinwedel hielt seinen ersten Tätigkeitsbericht nach Amtsübernahme in 2018. Erfreulich ist die Mitgliederzahl, die über alle Abteilungen der Wehr einschließlich Förderverein stolze 482 Personen zählt. In den Bereichen Kinder- und Jugendfeuerwehr, sowie dem Musikzug boomt die Jugendarbeit. „Hier wird eine solide Basis für die Zukunft geschaffen!“, freut sich OrtsBM Steinwedel. Die 52 Einsätze waren sehr unterschiedlich und nicht allein aufgrund ihrer Anzahl eine Herausforderung. Neben Brandeinsätzen und Verkehrsunfällen, sowie weiteren Hilfeleistungen war der Einsatz beim Moorbrand in Meppen von besonderer Qualität.

Der Förderverein ermöglichte die komplette Sanierung der Küche, die beim Kameradschaftsabend eingeweiht werden konnte. Weitere Fördermittel und Sachspenden wurden zur Erweiterung der Ausrüstung verwendet. Die Veranstaltungen Osterfeuer und Oktoberfest waren wieder sehr erfolgreich und werden in 2019 erneut stattfinden. Das 150 jähr. Bestehen der Wehr in 2022 wird in kleinem Rahmen veranstaltet, ein großes Zeltfest findet keine Zustimmung.

Die Berichte von Kinderfeuerwehr, Jugendfeuerwehr und Musikzug zeichnen jeweils ein abwechslungsreiches und erfolgreiches Jahr 2018 aus. Die Grußworte von Ortsbürgermeister Heinrich Schrell jun. und dem 2. stellv. Bürgermeister der Stadt Reinhard Nipp honorierten die hervorragende Jugendarbeit und den unermüdlichen Einsatz für das Gemeinwohl. Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt konnte neben der Überbringung der Grußworte noch mehrere Ehrungen und Beförderungen vornehmen. Geehrt wurden für 40 jähr. Mitgliedschaft im Feuerlöschwesen Udo Wolfram und Jens Dortmund, für 25 jähr. Danielle Schmöle. Bernd Szlopsna wurde zum Hauptlöschmeister und Christoph Schnelle zum Oberlöschmeister befördert. Darüber hinaus D. Müller, F. Kärger, E. Neumann, J. Hatscher, J.H. Meyer und S. Zimmerman zur Oberfeuerwehrfrau/zum Oberfeuerwehrmann.