Jugendfeuerwehr Jahreshauptversammlung 2015

Jugendfeuerwehrwart Siegmund Schön konnte bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr neben den Mädchen und Jungen, auch Ortsbürgermeister Lars Schirrweit, den stellvertretenden Stadtbrandmeister Edgar Helfenbein, den stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Björn Ottleben, Ortsbrandmeister Mathias Mörke, Kommandomitglieder und besondere Förderer der Jugendwehr begrüßen.

In seinem 35. Tätigkeitsbericht berichtete Siegmund Schön, dass die Mitgliederzahl in 2015 mit 18 Jugendlichen stabil ist. An 86 Tagen war die Jugendfeuerwehr aktiv und konnte in diesem Jahr das 50-jährige Bestehen feiern. Dieser Anlass wurde mit den Brandabschnittswettbewerben und einem Kommers im September begangen. Bei den Kreiswettbewerben in Sarstedt konnte die Jugendwehr mit dem 6. Platz erneut das Erreichen der Bezirkswettbewerbe feiern. Ein weiterer Höhepunkt war das Landeszeltlager in Wolfshagen. Bei den Jugendfeuerwehrprüfungen war die Jugendwehr in diesem Jahr auch sehr erfolgreich.

5x Jungendflamme 1; 3x Jugendflamme 2 und 5x die Leistungsspange.

Das traditionelle Pfingstzeltlager, das Mitwirken am Adventsmarkt mit dem 20. Heimatkalender, Hochseilgarten, Schlittschuhlaufen und verschiedene Turniere rundeten das Jahr 2015 ab.
Das JFW-Jahr 2016 wird dann mit der Tannenbaumsammlung am 09. Januar beginnen.

Die Grußworte wurden vom Ortsbürgermeister Lars Schirrweit eröffnet. Er war beeindruckt von der Motivation der Jugendlichen und der geleisteten Arbeit. Weitere Grüße wurden vom stellvertretenden Stadtbrandmeister Helfenbein und dem stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Ottleben überbracht. Zum Abschluss der Grußworte dankte der Ortsbrandmeister Mörke den Betreuern und dem Jugendfeuerwehrwart für die in 2015 erbrachte Arbeit im Jugendbereich, die in diesem Jahr mit der Übernahme von 6 Jugendlichen in die Einsatzabteilung sehr erfolgreich war. Er stellte die sehr wichtige Arbeit der Jugendfeuerwehr heraus, die die Grundlage für eine leistungsstarke Feuerwehr für die Zukunft darstellt.
Nach den Grußworten wurde das traditionelle Bingo gestartet bei dem wieder alle viel Spaß hatten, bevor der Abend zu Ende ging.

JHV_JF_2015