Feuerwehr Bodenburg erwacht aus dem Lockdown-Winterschlaf

Der vergangene Herbst, der Winter und das Frühjahr waren auch für die Kamerad*innen der Feuerwehr Bodenburg eine triste Zeit. Ausbildungsdienste oder andere Treffen am Feuerwehrhaus waren aufgrund der hohen Inzidenzen einfach nicht möglich bzw. sogar verboten. Wir haben diese lange Zeit überstanden, indem wir Online-Übungsdienste und Besprechungen, sowie Treffen in Kleingruppen durchgeführt haben. Zu Weihnachten hat unser Förderverein die Aktiven und Alterskameraden an der Haustür mit einem Präsent überrascht… viel mehr Aktivitäten gab es kaum zu verzeichnen.Das Einsatzgeschehen lief ungemindert weiter, so hatten wir seit Jahresbeginn bis heute 20 Alarmierungen zu verzeichnen. Allein an diesem Wochenende galt es eine Ölspur und einen Sturmschaden zu beseitigen.Ab der kommenden Woche wollen wir nun wieder durchstarten, fahren den Übungsdienst hoch und können uns dazu endlich wieder am Feuerwehrhaus treffen! Alle sind sehr motiviert und können die ersten Ausbildungsstunden am Strahlrohr, oder mit Schere und Spreizer kaum erwarten.Ganz aktuell befinden sich weiterhin drei „Auszubildende“ in der Truppmannausbildung und zwei Nachwuchs-Führungskräfte absolvieren online Ihren Gruppenführer-Lehrgang.Ab sofort gibt es hier also wieder regelmäßig – gute Neuigkeiten – zu berichten, bleibt am Ball und danke für Eure Unterstützung!